Startseite Borken Frankfurt Kiel Köln Wolfenbüttel
  Bielefeld Wiesbaden     Machen Sie mit!


Schüßler-Salze


Veranstaltungen


Dr. Schüßlers
Reiseapotheke


Schüßler-Salze für Aktive


Aktueller Tipp
Mail

Newsletter bestellen
Tipps und Kuren

Literatur
Therapeuten
Kontakt
Biochemischer Bund
Impressum /
Datenschutz
Rechtlicher Hinweis
 
 
 

Fit für’s Frühjahr
mit Schüßler-Salzen

Empfehlungen von
Angelika Gräfin Wolffskeel
von Reichenberg

Kaum ist der Winterschlaf vorbei, greift auch schon die Frühjahrsmüdigkeit um sich – nach den langen und dunklen Wintermonaten kommt der Mensch nur schwer in Gang. Das ist auch kein Wunder, wie die renommierte Heilpraktikerin Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg erklärt: „Während des Winters ist der Körper vorwiegend auf Speicherung ausgerichtet, um die Organe vor Auskühlung zu schützen. Durch den entstandenen Winterspeck und die angesammelten Schlacken in den Zellen werden einerseits die Körperkräfte vermindert, andererseits wird leider auch die Aufnahme neuer Energie durch Lebensmittel erschwert.“ Die Folgen kennt jeder: lästige Pfunde, die so gar nicht weichen wollen, Wetterfühligkeit, Infektanfälligkeit und vor allem Schlappheit – da können sich keine Frühlingsgefühle einstellen!

Zum Glück weiß die anerkannte Schüßler-Expertin Angelika Gräfin Wolffskeel hier guten Rat – eine Frühjahrskur mit Schüßler-Salzen. Mit den „12 Salzen des Lebens“ gelangen dringend benötigte Mineralstoffe genau dorthin, wo sie gerade gebraucht werden. Und für eine vorbeugende und aufbauende Kur ist von großem Vorteil, dass die biochemischen Mittel völlig unbedenklich sind und auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können.

Die biochemische Frühjahrskur nach dem Oldenburger Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821–1898) unterteilt sich in eine Entschlackungsphase und eine Aufbauphase.

In der Entschlackungsphase nimmt man drei bis vier Wochen lang in täglichem Wechsel Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 und Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 ein; jeweils entweder 3 x 2 Tabletten lutschen oder 1 x 5 Tabletten in einem Wasserglas auflösen und schluckweise „kauend“ trinken.

Zum anschließenden Aufbau nimmt man über drei bis vier Wochen wiederum Schüßler-Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6, und zwar jeweils zusammen mit Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum D6 oder Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 (in täglichem Wechsel). Auch hier entweder 3 x je 2 Tabletten lutschen oder 1 x je 5 Tabletten in Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Das wichtigste Organ für die Entschlackung und Entgiftung ist die Leber, daher sollte man ihr im Frühjahr besondere Aufmerksamkeit schenken. Dr. Schüßler empfiehlt zur Leberanregung nachmittags das Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 als „Heiße 10“ und abends Salz Nr. 6 Kalium sulfuricum D6 als „Heiße 6“ – „heiß“ bedeutet, jeweils 5 bis 10 Tabletten in einer Tasse heißem Wasser auflösen und schluckweise kauend trinken. Wohltuend für die Leber ist auch eine Einreibung in der Lebergegend, etwas unterhalb des rechten Rippenbogens – mit den Schüßler-Salben Nr. 6 und Nr. 10 in täglichem Wechsel.

Bei Schlappheit und Energiemangel hilft – nicht nur im Frühjahr – die Biochemische Energieschaukel: Über einen längeren Zeitraum täglich morgens Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum D6, gegen 12 Uhr Nr. 5 Kalium phosphoricum D6 und gegen 18 Uhr Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 – jeweils in einer halben Tasse heißen Wassers 10 Tabletten auflösen, mit Plastiklöffel umrühren und anschließend schluckweise kauend trinken.

Angelika Gräfin Wolffskeel empfiehlt, die Frühjahrskur mit weiteren Maßnahmen zu ergänzen, z.B. mit Leberwickeln nach Dr. Schüßler, Moorbädern, Entschlackungsbädern und -tees, gesunder Ernährung mit viel frischem Gemüse und frischen Kräutern und nur wenig tierischem Eiweiß sowie ausgiebiger Bewegung an der frischen Luft.

Aber nicht vergessen – so Angelika Gräfin Wolffskeel: „Die beste Arznei gegen alle Gefährdungen der Gesundheit ist freilich ein fröhliches Herz!“
Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg 


Buchtipp

Die Frühjahrskur und viele weitere wertvolle Tipps, Anleitungen und Informationen finden Sie im best-rezensierten Buch von Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg: Die 12 Salze des Lebens – Biochemie nach Dr. Schüßler. Ein Ratgeber für Erwachsene und Kinder; 7. Aufl. 2015, 382 Seiten, 18,00 €.